Eisheilig, The Vision Bleak, Elis im Zollamt Stuttgart 25.02.2004

Marcel
Werbung
Bestellt euch eure Lieblingsmusik gleich hier:
POPoNAUT - Mikrofon/gelb

                                                                                                                                               
   
 
    Eisheilig, The Vision Bleak, Elis
25.02.2004 Stuttgart Club Zollamt

Stuttgart 20 Uhr, Tausende von Menschen wandern Richtung Stadion des VFB Stuttgart, vor dem Club Zollamt stehen ca. 50 Schwarze Seelen bei Schneefall und warten auf Einlass.
Eine Stunde später wird die Türe endlich aufgesperrt und wir dürfen hinein.

Beginnen soll an diesem Abend Eisheilig, was den unterkühlten Fans sehr schnell wieder einheizt. Nach „Die Kraft", " Tief begraben" und „Sünder" vom ersten Album der 4 Jungs ist jedes bischen Kälte verschwunden.
Eisheilig beiweißt, dass sie eine ziemlich einzigartige Gruppe sind, mal
harte Sounds mal ruhige, Gesang auf deutsch. Diese Gruppe macht auf alle Fälle auch live was her und macht Lust auf mehr.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
     
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
     
  Playlist:

Intro OST
Die Kraft
Sünder
Mein Land
Flieg
Schwarzer Engel
Es kommt der Tag
Nebelreich
Wahntrieb

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
  Since the beginning of time there was darkness, and with darkness came fear. Through the slumber of aeons it could never be undone. The dark, the wicked and sinister dwells in all of our minds and now the stars are right to welcome the grand representatives of horror in this time and age.
Ladies and gentlemen, the portals of darkness are open and the dead bunt over the earth… here comes …
The Vision Bleak
Schon das Intro zeigt uns nun geht’s richtig los, die Haare fliegen, The Vision Bleak heizt mächtig ein. stilisch liegt diese Gruppe zwischen Doom, Death und Horror.
Auf alle Fälle auch eine Band die man sich zumindest mal angehört haben sollte, jedoch Vorsicht nichts für schwache nerven 😉
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Nun ist die Zeit für Elis gekommen.
Gleich nach dem Intro kann man die Klasse der Band und vor allem auch der Sängerin heraushören. Mit „such a long time" zeigt uns Sabine eine Kostprobe ihrer Stimme was sich in den darauffolgenden Songs noch steigert, „Child" und das vertonte Georg Trakl Gedicht vom ersten Album (damals noch unter dem Namen Erben der Schöpfung) „Elis" folgen.
Auch der Knaller „Devil`s Temptation" fehlt nicht, bei dem Sabines Stimme mit der des Gittaristen abwechselt.
Ohne Zugabe darf Elis an diesem Abend nicht gehen, sie spielen von ihrer ersten CD zum Abschluss noch „Sleep & Death" .
Allen Freunden der Klänge dieser außergewöhnlichen Formation sei gesagt, für Sommer ist ein neues Album geplant und für Herbst wieder eine Tour.
Es wird auch wieder eine Gedicht Vertonung Georg Trakls von Sabine geben, welches sich stilisch an „Abendlied" orientiert.

An dieser Stelle möchte ich auch noch mal ein Dankeschön in Richtung Elis abgeben, die eine CD mit Unterschriften und ein T-Shirt für Verlosungen zur Verfügung gestellt haben.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
     
  Playlist:
Intro
Such a long time
Child
Eils
Der letzte Tag
Come to me
God`s Silence
Devil`s Temptation
My only love
Do you believe
Sleep & death
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
     
  Inzwischen ist es 1 Uhr und die 50 Konzertbesucher verlassen begeistert den Club Zollamt, 42000 verlassen traurig das Stadion des VFB 0:1 gegen London, beim nächsten mal sollten sie vielleicht lieber zu diesem Konzert gehen .

geschrieben von Matthias M.

Next Post

Tourdaten

Eisbrecher Tour wird praesentiert vonOrkus, Metalheart und DNAsixTerminstand 27.02.2004EisbrecherEs Wird Kalt! Fr, 26.03.2004 Rider´s Cafe Lübeck Sa, 10.04.2004 K 17 Berlin So, 11.04.2004 Top Act Zapfendorf Mo, 12.04.2004 Logo Hamburg Di, 13.04.2004 Arts & Craft Neu-Ulm Do, 15.04.2004 Hirsch Nürnberg Fr, 16.04.2004 Krone Music Club Frankenthal Sa, 17.04.2004 Ohrakel Ingolstadt […]