Kraftwerk – Tour de france

Marcel
Werbung
Bestellt euch eure Lieblingsmusik gleich hier:
POPoNAUT - Mikrofon/gelb

Das was so lapidar auf der Rückseite des Covers steht, läßt wohl alle Fans elektronischer Musik verwundet aufschauen. Eine neues Release aus dem Kling Klang-Studio??!! Ja!! Kraftwerk gehen rechtzeitig zum 20jährigen Jubiläum ihres Klassikers Tour de France und zum 100jährigen Bestehen des Radsportevents wieder an den Start.
Außerdem ist ja bekannt daß die Kraftwerk´ler gerne Radfahren.

3 Maxis in 3 Jahren ist für Kraftwerk gar nicht mal so eine schlechte Ausbeute, aber oh Wunder – es wird für August sogar ein neues Album angekündigt (Tour de France Soundtracks) – aber darauf gehen wir nach VÖ näher ein.

Nun, wie klingt denn Tour de France 03? Auf jeden Fall ist es kein Aufguß des alten Titels, sondern eigentlich ein komplett neuer Song mit neuen Vocals (auch im Inlay zu lesen).

In gewisser Weise erinnert es klangtechnisch durchaus an Expo 2000 – ein flotter, leicht tranciger Song mit den so typischen (und von mir sehr geschätzen) Computer-Vocals – wobei bei Etappe 2 der Text eher geflüstert und ohne Verzerrer auskommt.

Die Erwartungen an Kraftwerk sind bekanntermaßen enorm und sicherlich werden viele TDF 2003 in der Luft zerreißen – ich mache es nicht.
Kraftwerk sind auch nicht als Band im herkömmlichen Sinn zu verstehen – sie haben viel für die Akzeptanz elektronischer Klänge getan und waren (sind??) ihrer Zeit immer voraus gewesen.

Neues im Bereich Elektropop gibt es wohl nicht mehr zu hören – höchstens noch Verbesserungen – oder was man dafür hält – radikal in diesem Sinne wäre es, wenn Kraftwerk die Gitarren auspacken würden, aber das wird hoffentlich niemals der Fall sein.

Kraftwerk stehen wieder hinter den Reglern – mich freuts und ich hoffe, sie nach 1991 endlich wieder live in Deutschland erleben zu dürfen

Next Post

Krypteria - Bloodangel's Cry

01. All Systems Go02. The Promise03. Time to bring the Pain04. Somebody save me05. Scream06. Lost07. Out of Tears08. I can’t breathe09. The Night all Angels cry10. Dream yourself far away11. Sweet Revenge12. At the Gates of Retribution Gothic Rock mit weiblichem Gesang macht euch total an? Ihr mögt Evanescence? […]