Lyronian – Crisis

Marcel
Werbung
Bestellt euch eure Lieblingsmusik gleich hier:
POPoNAUT - Mikrofon/gelb

Voller Spannung hatte ich das vor mir liegende Album erwartet. Nachdem ich schon das Debütalbum von Lyronian im Jahre 2009 bemustert durfte, waren natürlich die Erwartungen an das aktuelle Album sehr hoch.

 

Sänger Alex Kern schafft mit dem neuen Tonträger eine interessante Mischung aus Gothic / Wave / Elektro sowie Synthie-Pop. Auf dem Silberling sind dreizehn Songs enthalten, davon zwei Remixe von Stahlmann/Sündenklang sowie alaskahighway. Das Fundament des Ganzen bilden primär ruhige Gitarren sowie natürlich Keyboards.

 

Die ersten beiden Tracks des Albums namens „Auf Wiedersehen“ sowie „Long Live The King“ ließen mich erst einmal die Stirn runzeln. Technisch sehr gut arrangiert waren sie, doch für meinen Geschmack etwas zu schnulzig, was allerdings noch in Ordnung geht. „Crisis“ der dritte Titel des Albums ließ mich dann aber wieder aufhorchen. Mit diesem Song wurden meine Erwartungen an das Album schon mal teils befriedigt. Der Hit des Albums allerdings für mich persönlich ist „Silver Arrow“ und damit auch der Anspieltipp des Albums. Ein weiterer Song, der mit sehr gefällt: „I’m So Sorry“. Das Stück begeistert als gefühlvoll gespieltes Klavierstück und wird mit Sicherheit noch öfter bei mir abgespielt werden. „Future Door“ kommt etwas düsterer daher, aber schafft es nicht, mich vollends zu begeistern, der Anfang genial, dann allerdings wird mir das Stück zu poppig.

Mit Track Nummer neun namens „Weiter…“ findet ihr einen einprägsamen Song, welcher mich zum mitsingen animierte.

 

Crisis“ überzeugt trotz einiger für viele wahrscheinlich zu weinerlich gehaltener Songs auf ganzer Linie. Die CD wirkt nicht als Abklatsch des Debütalbums, ist hervorragend produziert und wird mit Sicherheit sehr viele Fans finden. Meine persönlichen Favoriten des Albums sind: „Crisis“ , „Silver Arrow“ sowie „I’m So Sorry“

 

Mediadaten:

  • Veröffentlichungstermin: 28 März 2014

  • Genre: Electronica / Indie / Alternative

  • Website: http://www.lyronian.com

  • MySpace: http://www.myspace.com/lyronian

  • Label: Deep Symmetry / Alive

     

 

Nr.

Track

Zeit

1

Auf Wiedersehen

2

Long Live The King

3

Crisis

4

Silver Arrow

5

Time Is A Wasting

6

I’m So Sorry

7

Future Door

8

Love Is Rare

9

Weiter…

10

Honest Zombie

11

At Night

12

Silver Arrow (Stahlmann vs Sündenklang remix)

13

Silver Arrow (alaskahighway remix)

 

 

Next Post

Lyronian - Crisis

Voller Spannung hatte ich das vor mir liegende Album erwartet. Nachdem ich schon das Debütalbum von Lyronian im Jahre 2009 bemustert durfte, waren natürlich die Erwartungen an das aktuelle Album sehr hoch.   Sänger Alex Kern schafft mit dem neuen Tonträger eine interessante Mischung aus Gothic / Wave / Elektro […]