Regicide – Viorus

Marcel
Werbung
Bestellt euch eure Lieblingsmusik gleich hier:
POPoNAUT - Mikrofon/gelb

Ok… Um Regicide hatte ich schon mal gehört… *Blätter und suchen* Ahh Vorband von Haggard *grübel* Scheibe ist die Welt klein, ok nun aber mal reingeschmissen in den Player und angehört… WOW das haut mich nun doch ma aus den Latschen, was das Duo aus Oldenburg, Frauke Richter und Timo Südhoff da abliefert kann sich sehen lassen.

Der Gesamteindruck des Albums kann mich schon mal überzeugen, Violine als Leadinstrument ist ja nun nicht mehr so das Novum, aber wenn man’s kann soll man’s machen. Die stimmen der beiden wissen jedenfalls zu überzeugen, warm und voll jagen sie einem besonders in "Funeral of Tears" Schauer über den Rücken.
Der Sound im ganzen ist zwischen Haggard, Saltio Mortis, Letzte Instanz (die alten Scheiben) und viel viel eigenständigem, ob flott wie in "The Fragrance" ob rockig "Behind his Eyes" und "Viorus" oder klischeemässig melancholisch ruhig "Lonely Voices", "Along the Way" werden alle Themenbereiche abgehandelt die dieses Genre ausmachen. Inwiefern das nun schon wieder Standard ist oder nicht bleibt bestreitbar, aber bei einem Debutalbum sollte denke ich doch alles geboten werden, was man so macht.
Tja bleiben noch die Fans von Bombast Epen die sich sicher über "An Embracing Space" freuen werden, der Song wurde in zwei Teile gespalten zusammen über 11 Minuten. Alles in allem eine Scheibe die das anhören mehr als nur etwas lohnt, allein "The Fragrance" schon kann überzeugen.

Hört es euch auf jeden fall mal an, den die Band werdet ihr noch öfter hören.

Tracklist:
01. Behind His Eyes
02. Funeral Of Tears
03. The Fragrance
04. Lonely Voices
05. Mastery Demise
06. An Embracing Space I
07. An Embracing Space II
08. Along The Way
09. Viorus
10. Biography


| Pax alta Keeper |

Next Post

Schwarzblut - Sehlenwolf

Werbung Bestellt euch eure Lieblingsmusik gleich hier: Sehlenwolf nennt sich das Debüt Album der jungen Band Schwarzblut. Anders als erwartet bei ihrem Namen und den Titeln auf dem Album stammt die Band nicht aus Deutschland. Die Newcomer aus den Niederlanden, welche bei dem belgichen Label Alfa Matrix unter Vertrag genommen […]