Fliehende Stürme – Warten auf Raketen

Marcel
Werbung
Bestellt euch eure Lieblingsmusik gleich hier:
POPoNAUT - Mikrofon/gelb

Mitte der 80er Jahre aus der ebenfalls legendären Hardcorepunkband CHAOS Z hervorgegangen, führen FLIEHENDE STÜRME einerseits die Tradition ihres harten, kompromisslosen Punkstils aus frühen Tagen fort, verwenden andererseits jedoch auch elektronische Elemente, wie Drummachines und Synthesizer und bilden so eine Synthese aus deutschsprachigem Punk und
Wave.

Bis heute haben sie konsequent ihren eigenen und unvergleichbaren Stil entwickelt. Mit ihrem kompromisslosen Sound haben sich FLIEHENDE STÜRME eine absolute Ausnahmestellung in der gesamten Independent- und Undergroundszene, von Punk, Alternativ über Wave bis hin zu Gothic erspielt.

Am 29. April präsentieren FLIEHENDE STÜRME ihr neues Album "Warten Auf Raketen", das im Gegensatz zu den Vorgängeralben größtenteils wieder von der kompletten Band eingespielt wurde, die mit Jens Halbauer am Schlagzeug und Uwe Hubatschek am Bass nunmehr wieder zu einem Trio gewachsen ist.

Die Band hat sich wieder mal "neu erfunden" und dennoch besitzen die Stücke, allesamt aus der Feder von Andreas Löhr, vom ersten Song "Sterne" an, den absolut typischen Wiedererkennungswert.

"Warten Auf Raketen" – das sind zehn Songs, die von brachial und wütend bis hin zu schwebend und melodiös reichen.

Genre:
Gothic / Punk

Release-Titel:
FLIEHENDE STÜRME "Warten Auf Raketen"

Erscheinungsdatum:
29.04.2011

Next Post

ZWISCHEN ALBUM-TOP10 UND MEISTERSCHALE

Ereignisreiche Wochen bei Krypteria Köln, 02.05.2011 Riesenfreude im Hause Krypteria: „All Beauty Must Die“, das neue Album des deutsch-koreanischen Vierers, ist als höchster Neueinsteiger der Woche auf Platz 10 der Saturn & MediaMarkt-Albumcharts gelandet – ein absolutes Traumergebnis für Ji-In & Co. Doch damit nicht genug: Borussia Dortmund, seit diesem […]