HIM – Uneasy Listening Vol. 1

Marcel
Werbung
Bestellt euch eure Lieblingsmusik gleich hier:
POPoNAUT - Mikrofon/gelb

Der Herbst ist bei nun eingetroffen, in seinem Koffer die farbenprächtigste Melancholie.
Die neue HIM mit der sentimentalen Seite: Das Uneasy Listening Vol. 1, das mit seinem Erscheinen am 27. Oktober für einen Hörgenuss der anderen Art sorgt. Euch erwarten herzerreissend-tiefgründige Rocksongs mit einprägsamen Melodien, die wie ein Tattoo unter die Haut gehen. Auf dieser traurigen Schönheit sind nicht nur Hyperballaden wie „Join Me“, „Gone With The Sin“, „The Funeral Of Hearts“( in einer ganz besonderen Version) vertreten – „Uneasy Listening Vol. 1“ birgt 5 exklusive, unveröffentlichte Bonustracks in sich… und noch viel mehr.

Das ist HIM – sehnsüchtiger und schöner als je zuvor.

Passend zum kommenden Release gibt es ab jetzt das Video zu „Join me“ in der hierzulande noch nicht gesehenden England Version… here we go:

 

Join Me In Death (UK Version):
mfile.akamai.com/10579/rm/bmggermany.download.akamai.com//10579/video/him/join_me_in_death_dsl.rm

mfile.akamai.com/10579/rm/bmggermany.download.akamai.com//10579/video/him/join_me_in_death_isdn.rm

Welche Songs Euch ab dem 27. Oktober das Herz brechen werden, könnt Ihr der folgenden Tracklist entnehmen:

01. The Sacrament (Disrhythm remix)
02. The Funeral Of Hearts (Acoustic version)
03. Join Me In Death (Strongroom Mix) *
04. Close To The Flame (DT Mix) *
05. In Joy And Sorrow (String Version)
06. It’s All Tears (Unplugged Radio Live)
07. When Love And Death Embrace (AOR-Radio-Mix)
08. Buried Alive By Love (Deliverance version)
09. Gone with the sin (O.D. Version)
10. Salt In Our Wounds (Thulsa Doom Version)
11. Please Don’t Let It Go (Acoustic Version)
12. One Last Time (Rockfield Madness Mix) *
13. For You (Acoustic)
14. The Path (P.S. version) *
15. Lose You Tonight (Thulsa Doom Extended)

Next Post

Regicide und Michael Stange im Rosenhof / Osnabrück am 17.11.2006

Die bereits im vergangenen Jahr ins Leben gerufene Allianz zwischen dem Osnabrücker Fotografen Michael Stange und der Oldenburger Rockband Regicide findet seine Fortsetzung. Waren es damals bekannte Osnabrücker Locations, die den Hintergrund seiner Arbeit bildeten, so stellt jetzt die ehemalige Kino Kultstätte Rosenhof den Rahmen für ein bemerkenswertes Déjà Vu. […]