Loom Light – Ein Märchen das es nicht mehr gibt!

Marcel
Werbung
Bestellt euch eure Lieblingsmusik gleich hier:
POPoNAUT - Mikrofon/gelb

1. Legenden aus dem Nirvana
2. Romeo Aurel’s Mondschein Prinzessin
3. Pantheon Silver
4. Spieglein
5. Der Fluch von Schloss Montejuc
6. Mary Petty Day
7. Romeo & Susanne
8. Mondscheinprinzessin in ewiger Schönheit
9. Endloses Märchen
10. Zeit
11. Safira – die Schneekönigin
12. Die Schlacht um Samor

Mal wieder eine CD aus Österreich, die auf meinem kleinen Schreibtisch landet. Diesmal handelt es sich um das zweite Lebenszeichen vom Loom Light aus Wien. Das Album heißt „Ein Märchen das es nicht mehr gibt!“ und ist Teil 2 des unendlichen Märchens „A Loom full of Light“, zu dem auch der Vorgänger „The Secret of the Silver Blades“ und der Nachfolger „Die siebente Saga“ gehören.
Musikalisch ist das ganze recht obskur. Es liegt irgendwo zwischen Jazz, Avantgarde und recht seichtem Rock. Zu der klassischen Instrumentierung kommt hier und da noch ein Hammond Orgel hinzu. Meist gelingt es Loom Light aber auch, den normalen Instrumenten Sounds zu entlocken, die man ihnen auf keinen Fall zugetraut hätte. Dazu kommt meist noch eine Sängerin, die sich bestenfalls ein wenig gelangweilt anhört. Komischerweise passt das aber ganz gut zum restlichen Sound der Band.
Das textliche Konzept hingegen scheint ganz interessant zu sein. Wie schon gesagt, erzählen Loom Light ein Märchen, dass ich aber hier nicht so ganz verstehe, da der erste Teil der Geschichte voll und ganz an mir vorüber gegangen ist. Aber über mehrere Alben zusammenhängende Geschichten kennt man ja aus Österreich zum Beispiel von Samsas Traum, die das ganze aber in meinen Augen deutlich besser machen.
Insgesamt ist Das Werk etwas, dass man kennen kann, aber auf gar keinen Fall muss. Mir ist es insgesamt zu langweilig, um sich eine wirklich hohe Bewertung zu verdienen. Aber die Gedanken sind ja frei und Geschmack ohnehin relativ. Anspieltipps kann ich leider keine geben, da kein Song aus dem Einheitsbrei herausragt. Wer sich aber für Loom Light interessiert, wird sich ohnehin mit der ganzen Geschichte beschäftigen müssen.

3 von 10 Punkten
Lohnschlächter


| Erscheinungsjahr: 2006 |

Next Post

Potentia Animi - sind die lichter angezündet

POTENTIA ANIMI – SIND DIE LICHTER ANGEZÜNDET EP 1. Des Jahres letzte Stund2. Morgen Kinder wird’s was geben3. Es ist ein Ros entsprungen4. Stille Nacht5. Tausend Sterne sind ein Dom6. Kling, Glöckchen, Kling7. Oh Tannenbaum8. Schnabausens arme Kind Höret liebe Brüder und Schwestern, denn es ist uns erschienen der (un)heilige […]