Messiah’s Kiss mit neuem Album „Dragonheart“

Marcel
Werbung
Bestellt euch eure Lieblingsmusik gleich hier:
POPoNAUT - Mikrofon/gelb

„Dragonheart“ – so der Titel des neuen Albums, das am 23.02.07 veröffentlicht wird, trägt die Seele und den Stil der Band unbeirrt und konsequent voran. Geradlinig, kompromißlos und mit voller Power bleiben die Jungs ihrer Zielrichtung treu: traditioneller Heavy Metal vom Feinsten!

Wie schon mit dem im Jahre 2002 veröffentlichten Debutalbum der Band aus Dinslaken, New York, und Nottigham „Prayer for the dying“, und dem Nachfolger aus dem Jahr 2004 „Metal“, treffen Messiah’s Kiss auch mit den Songs des aktuellen Outputs „Dragonheart“ mit den für die Band typischen Doublebass-Rhythmen, markanten Gitarrenriffs und gradlinigen Hooks, genau den Nerv der True-Metaller. Produziert wurde das Album von Herman Frank, der bereits schon beim Debut für den Donnersound die Regler des Pultes bediente, und als Gastmusiker sämtliche Soli für die neuen Songs einspielte. „ Wir machen das was wir am besten können: Heavy Metal in seiner reinsten Kultur, ohne Ableger oder sonstigen Verfärbungen. Mit den „Klonversuchen“ einiger musikalischer Experimentalisten haben wir nichts zu tun! Schon seltsam was da einige so „zusammenhauen“ und das ganze als innovativen Geniestreich anpreisen. Das ist absolut nicht unser Ding! Wir bleiben unseren Wurzeln treu, auch ohne auf der Stelle zu treten. Entwicklung: ja! Verrat: Nein!

Wir haben eindeutig unseren Stil, und das wissen unsere treuen Fans auch zu schätzen“ stellen die Herren Kraft, Ostra, Tirelli und Banks einstimmig fest. Und so wird der True-Metaller beim durchhören des neuen Albums „Dragonheart“ sprichwörtlich plattgewalzt. 11 Songs die homogen, wie aus einem Guß abwechselungsreich aus den Boxen hämmern. Mit Songs wie „The ancient cries“, „City of angels“, „The ivory gates“ oder dem Titelstück „Dragonheart“ zeigen Messiah’s Kiss einmal mehr das sie es verstehen den traditionellen Heavy Metal mit voller Energie und Spielfreude fortzuführen. „Wir wissen genau was wir wollen, und wie wir klingen müssen! Ohne Netz und doppelten Boden! Schnörkellos und voll auf die 12!“

Next Post

Die Bestätigungen gehen weiter...

ABSOLUT BODY CONTROL (B) – nach 23 Jahren vereinigt zur Deutschlandpremiere | BELLA DONNA (D) | NEW SKIN (UK) | THE PROMISE (D) | DERNIÈRE VOLONTÈ (F) | IN STRICT CONFIDENCE (D) | I:SCINTILLA (USA) – Deutschlandpremiere | MIDNATSOL (D/N)