Neue Bandbestätigungen und Tagestickets

Marcel
Werbung
Bestellt euch eure Lieblingsmusik gleich hier:
POPoNAUT - Mikrofon/gelb

Dass es in Finnland mehr als nur Rentiere zu bewundern gibt, das beweisen uns nicht zuletzt THE 69 EYES. Goth´n´Roll erster Güteklasse und dabei teuflisch in die Gitarren greifen: Das sind The 69 Eyes!  Was als Horror-inspirierte Glam-Rock-Garagen-Band seinen Anfang nahm, hat sich längst zu einem der wichtigsten Acts der europäischen Gothic Szene entwickelt. Zumindest können sich The 69 Eyes zugute schreiben, den Rock Roll wieder zurück in eben jene gebracht zu haben. Ihr Goth Roll machte sie in ihrer Heimat Finnland zu wahren Superstars, doch auch im restlichen Europa hat die Band um Sänger Jyrki69 den Status eines Undergroundtipps lange hinter sich gelassen. Die Vampire aus dem hohen Norden zählen mittlerweile zu den „Stammgästen“ auf dem M’era Luna und dieses Jahr machen sich nach langer Zeit mal wieder auf den Weg nach Deutschland, mit im Gepäck werden sie ihr neues Album „Angels“ haben – wir dürfen gespannt sein!

 

Eines der heißesten Eisen überhaupt hört dieser Tage auf den Namen JESUS ON EXTASY. Die zwei Mädels und zwei Jungs rollen die Gothic Szene gehörig auf. Hinter den Musikern Dorian Deveraux, Chai Deveraux, Ophelia Dax und Alicia Vayne verbirgt sich straighter Industrial Rock mit einer ordentlichen Portion Pop und jeder Menge Starappeal!
Die Single "Assassinate Me" läuft seit Wochen in den deutschen Szene Clubs rauf und runter und bereits vor ihrem Plattenvertrag spielten JESUS ON EXTASY mit so illustren Szenegrößen wie L`âme Immortelle, ASP und KMFDM zusammen.
Selten hat man junge Musiker mit einem derartigen Selbstverständnis auf der Bühne erleben können, und so bleibt es nicht aus, dass die hiesige Presse sich bereits weit im Vorfeld vor Begeisterung überschlägt!

 

THE CRÜXSHADOWS wurden in den frühen 90ern in einer kleinen Stadt im Norden Floridas gegründet und zählen mittlerweile zu den bekanntesten Electrowave-Bands auf dem Erdball. Im Frühjahr 2001 starteten The Crüxshadows ihre erste Europatournee und haben seitdem fast 180 Auftritte gegeben. Sie haben jedoch nicht die Absicht, sich damit zufrieden zu geben und erobern weiterhin jedes Jahr neue Märkte. Der schöne und romantische Klang der elektrischen Violine, gespielt von Rachel McDonnell, und das knackige und manchmal beißende Gitarrenspiel vom Gitarristen, George Bikos, geben den The Crüxshadows breite, musikalische Möglichkeiten. Dies in Kombination mit der kalten, digitalen Welt, die von Jen Jawidzik erzeugt wird, und dem schwermütigen Gesang des Frontmann, Gründers und Leadsängers Rogue garantieren, dass diese Band alles andere als typisch ist: The Crüxshadows zum Synonym für eine neue Art der Electrowave-Musik geworden. Schon 2003 und 2005 war die Band zu Gast auf dem M’era Luna – wir freuen uns, dass sie auch dieses Jahr wieder dabei sein werden!

 

Tagestickets gibt es ab sofort für 44,00 Euro inkl. Gebühren über unsere Ticket-Hotline 01805-853 653 (14 ct/min), die Eventim-Hotline unter 01805-570 000 (14ct/min) oder über die M´Era Luna Website.  Dafür ist es natürlich wichtig zu wissen, an welchem Tag welche Band spielt. Deswegen dürfen wir an dieser Stelle eine vorläufige Aufteilung des bisher bestätigten Line-Ups für die beiden Tage bekannt geben (In alphabetischer Reihenfolge; Änderungen sind ausdrücklich vorbehalten! Sobald der endgültige Time-Table feststeht, werden wir ihn auf unsere WebSite bekannt geben!):

 

Samstag: AND ONE, ASSEMBLAGE 23, BLOODPIT, CLIENT, COVENANT, CULTUS FEROX, DIR EN GREY, DOWN BELOW, JESUS ON EXTASY, MY DYING BRIDE, NOSFERATU, SCHANDMAUL, SUICIDE COMMANDO, TOOL

 

Sonntag: 32 CRASH, ANGELS & AGONY, ANNE CLARK, BIG BOY, DEINE LAKAEIEN UND DIE NEUE PHILHARMONIE FRANKFURT, DIORAMA, IAMX, IMPLANT, K
RYPTERIA,
LACRIMAS PROFUNDERE, PROCEED, RABIA SORDA, THE 69 EYES, THE CRÜXSHADOWS, THE JESUS AND MARY CHAIN, WELLE:ERDBALL

Next Post

Lovex erstmals auf Deutschland-Tour!

Der LOVEX – Wahn geht in die nächste Runde: Nachdem die erste Single ‘Guardian Angel’ bis an die Top 20 der deutschen Charts stieß und das dazugehörige Album “Divine Insanity“ hierzulande von null auf Platz # 20 einstieg, folgt mit ‘Anyone Anymore’ der neue Hit für die immer größer werdende […]