Neun neue Bands fpr das M`era Luna Festival 2008

Marcel
Werbung
Bestellt euch eure Lieblingsmusik gleich hier:
POPoNAUT - Mikrofon/gelb

 

09. & 10. August 2008 – Hildesheim / Drispenstedt, Flugplatz

 Neun neue Bands für das M’era Luna 2008 bestätigT

Mit neun neuen Bandbestätigungen wird das M’era Luna 2008 musikalisch noch vielfältiger und es wird einiges zu sehen geben, Gothic-Metal von Paradise Lost, DAF in Originalbesetzung, wilde Bühnenshows von Agonoize, Samael oder Cinema Strange – um nur einige zu nennen.

Unsere Neuzugänge sind:

PARADISE LOST I DAF | SAMAEL I EPICA |

AGONOIZE | CINEMA STRANGE | THE LEGENDARY PINK DOTS I RABENSCHREY I IRFAN

 

Die Bands in Kürze:

Mit ihrem aktuellen Album „In Requiem" zeigen PARADISE LOST, die Erfinder des Gothic Metal, dass sie auch noch nach zehn Jahren eine der stärksten und einflussreichsten britischen Rock Bands dieses Genres sind. Sänger Nick Holmes kommentiert das neue Opus folgendermaßen: „Wir wollten ein dunkles, schweres PARADISE LOST Album machen, ohne jedoch die melodischen Elemente der Alben der letzten 10 Jahre zu vernachlässigen." Musikalisch geht es dabei um die Balance zwischen Brutalität und Empathie, zwischen Schrecken und Schönheit. Das Album liefert die gesamte Gefühlspalette, umrahmt von Leben und Tod.

DAF, die Deutsch Amerikanische Freundschaft tritt wieder gemeinsam auf! 2008 kommt DAF in Originalbesetzung mit Robert Görl und Gabriel „Gabi" Delgado-López – endlich – wieder nach Deutschland und sie feiern ihre Reunion auf dem M’era Luna. Wie früher werden sie eine Parole nach der anderen in die tanzenden Freaks vor der Bühne brüllen. „Sato-Sato", „Als wärs das letzte Mal", „Muskel" oder „Verschwende Deine Jugend" – wir gehen davon aus, dass kein Klassiker fehlen wird.

Zu Beginn der 90er legten SAMAEL mit ihrem ersten Album „Worship Him" das Black Metal-Fundament für eine ganze Generation. Seitdem haben sie ihren Sound stetig weiter entwickelt. Nach über einer Dekade steten Tourens, hunderten von Auftritten in Europa und Amerika, inklusive einiger legendärer Festivalgigs, hat sich die Band ihren Ruf als unglaubliche Liveband redlich verdient.

Als EPICA 2006 erst ihren Plattendeal und dann ihren Drummer verloren hatten, hätte das das Ende bedeuten können. Aber EPICA sind zurück mit einem großartigen neuen Album ‘The Divine Conspiracy’. Die symphonic-metal Band mit ihrer charismatischen Frontsängerin Simone Simons hat ihren Namen einem Album der Band Kamelot entlehnt, die von den EPICA-Mitgliedern sehr geschätzt wird. Musikalisch bedient sich EPICA nicht nur aus der Welt des Rock und (symphonischen) Metals, sondern auch bei Filmmusiken wie sie beispielsweise Danny Elfman und Hans Zimmer komponieren.

Hart, härter … Agonoize!! Wer einmal eine der energiegeladenen Splatter-Shows des Berliner Trios um Sänger Chris L. und die Keyboard-Berzerker Mike Johnson und Oliver Senger gesehen hat, weiß: wo andere Bands im harten Electro-Sektor zwar gerne in Wort und Musik den starken Maxen heraus- hängen lassen, dann aber als möchtegern-böse Cyber- Flummis auf der Bühne eine eher lachhafte Figur abgeben, fackeln Agonoize nicht lange und bieten ihrem Aggro – Sound auch ein adäquates visuelles Äquivalent: ein hektisches Gore- Inferno, mit Funken sprühenden Flex-Maschinen, eimerweise Kunstblut und einer gehörigen Portion Selbstironie, an dem ein Jörg Buttgereit wahrscheinlich seine hehre Freude hätte. Hinzu kommt eine der brachialsten Beats-vs.-Sequencer- Kombinationen, welche die Hardfloor-Industrial-Ecke derzeit zu bieten hat … und ein gutes Gefühl für Songs, die reinknallen, und deren Melodien man, bei aller Härte, trotzdem gut im Ohr behält.

Mit gerne auch mal einem Dutzend oder mehr Künstlern auf der Bühne sind die Auftritte von Cinema Strange legendär und in der dunklen Szene populär. Ihre Musik hat sich zu einer eigenen Spezies entwickelt. Die frühen Postpunk Wurzeln sind noch zu erahnen, ergänzt mit extravaganten Sounds, musikalischem Geschichtenerzählen und dem Mut, immer neue Wege zu beschreiten, machen sie da weiter, wo Bands wie die Virgin Prunes aufgehört haben.

The Legendary Pink Dots umgibt eine seltsame Aura. Mit ihren teils selbstgebastelten Instrumenten erzeugen sie düstere, schräge Geräusche und Melodien, zu denen ein schmächtiger Mann mit Mantel, Sonnenbrille und komischen, ins Gesicht gemalten Linien, apokalyptische Songs singt, dass es einem eiskalt den Rücken runterläuft.

Donar von Rabenschrey gründete die Band im Jahr 2000. Lauten und Trommeln bildeten anfangs das instrumentale Fundament, bei dem der Gesang jedoch eine wichtige Rolle spielen sollte. Eigene musikalische Wege zu beschreiten, Texte und Musik selber zu schreiben, hatte von der ersten Stunde, bis heute, eine absolute Priorität. Daraus entstand schnell ein eigener Stil, den Rabenschrey selbst als "heidnischen Mittelalter-Folk" bezeichnen. Wenn Rabenschrey live auf der Bühne spielen, ist das ein druckvolles Livemusikerlebnis pur, da sind sich Fans und Kritiker einig.

Bulgarische Band, Französisches Label, Weltmusik. Selbst wenn man noch nie etwas von IRFAN gehört hat, sagen diese Tatsachen eine Menge über die Band und ihre Musik aus. Ihre Songs sind bunte Sträuße aus Melodien, beeinflusst von Folklore und musikalischen Traditionen des Balkans, Mittelmeerraumes und des Orients.

Das LineUp bisher:

| VNV NATION | APOCALYPTICA I APOPTYGMA BERZERK | ASP | PARADISE LOST I DAF | HOCICO | UNHEILIG | SAMAEL I MESH | TANZWUT | COMBICHRIST | SALTATIO MORTIS | EPICA | THE VISION BLEAK | EISBRECHER | ELEGANT MACHINERY | BLITZKID | THE OTHER | FRANK THE BAPTIST I AGONOIZE | CINEMA STRANGE | THE LEGENDARY PINK DOTS I PAINBASTARD | ORDO ROSARIUS EQUILIBRIO | RABENSCHREY I END OF GREEN I ELIS I IRFAN

  

WEITERE BANDINFOS UNTER WWW.MERALUNA.DE
 

Medienpartner des M’ERA LUNA FESTIVAL 2008 sind:

SONIC SEDUCER, INTRO FESTIVALGUIDE, SCHWARZE SEITEN, X-TRA-X,

RADIO TONKUHLE, SCHÄDELSPALTER. MYSPACE.COM, STERN.DE

 

ORGANISATION

Termin: 09. & 10. August 2008

Ort: Hildesheim / Drispenstedt, Flugplatz

Beginn: Sa. und So. jeweils 11.00 Uhr

Camping: Der Campingplatz öffnet am Freitag, 08.08. um 16.00 Uhr.

Ab Montag, 10.00 Uhr wird mit der Säuberung des Platzes begonnen.

Tickets: 2 Tage mit Camping gibt es für 64,- € inkl. Gebühren zzgl. 5,- € Müllpfand, die bei Rückgabe des Müllbeutels und des Chips vor Ort erstattet werden.

EINTRITTSKARTEN gibt es an den bekannten VVK-Stellen, unter www.meraluna.de, www.eventim.de und über die Hotline 01805-853 653 (14 ct/min / Mobilfunkpreise können abweichen) Infos zu ÖPNV und Unterkünften unter: www.hildesheim.de

Next Post

TARJA | Neue Single "Die Alive"" und Storm in Europe Tour 2008!"

Werbung Bestellt euch eure Lieblingsmusik gleich hier: Stilllstand kennt die umtriebige Finnin nicht und so geht es nach erfolgreicher Warm Up-Tour im letzten Jahr, bravourös absolvierten Auftritt beim letzten Halmich-Kampf und erfolgreichem Chart-Entry ihres Albums "My Winter Storm" auf Platz Drei der Verkaufscharts nahtlos weiter. Am 7. März erscheint mit […]