Samstag 09.04. Schwefelgelb (Musikkantine Augsburg)

Marcel
Werbung
Bestellt euch eure Lieblingsmusik gleich hier:
POPoNAUT - Mikrofon/gelb

Neuer Deutscher Electro mit NDW & NuRave Touch! DAF meets Frittenbude mit nem Hauch Oldschool EBM! Mit neuem Album auf Clubtour!

Schwefelgelb (Essen/Berlin) >>> Electropop/Neo-NDW

Viel ist geschehen seit dem umjubelten Debütalbum "Alt und Neu". Sid und Eddy a.k.a. Schwefelgelb wurden zum Wire Festival nach Tokyo, dem größten Festival für elektronische Musik in Asien, eingeladen. Das ebenso kenntnisreiche wie wählerische Publikum rastete zur Schwefelgelb’schen Mischung aus Electro, New und Dark Wave komplett aus. Die exzentrische Bühnenshow tat ihr Übriges. Dasselbe Bild bei den Touren durch England, Spanien, Polen… Daneben fanden sie immer wieder die Zeit, zahlreiche andere Künstler zu remixen. Da Schwefelgelb aber auch die visuelle Seite nicht vernachlässigt haben – regelmäßig treten sie mit ihren Tänzern Nyx und Hal auf – war es nur eine Frage der Zeit, bis Fashionmagazine Schlange standen, um sich mit Schwefelgelb zu schmücken. Und so geschah es: Schwefelgelb-Fotostrecken in nationalen und internationalen Hipster-Magazinen. DAS ENDE VOM KREIS – so der Titel des Ende Oktober erscheinenden zweiten Albums. Ein Monster von einem Album! Brillierten Schwefelgelb auf dem Debüt damit, brachiale Electronic Body Musik Beats à la à;Grumh… oder Front 242 mit eingängigen Melodien und musikalischen Details zu vermählen, setzen sie diesen Weg auf Das Ende vom Kreis nicht nur fort, sondern treiben ihn auf die Spitze. Auf der einen Seite eine kühle Eleganz, die immer mehr an den Sound der Sheffield Scene (Human League, Cabaret Voltaire) erinnert, auf der anderen Seite die harten, aber nie einfältigen Beats. Elegante Musik, zu der sogar ein Pogo möglich wird und die so frisch und progressiv klingt, als seien die Roland TR-808 gerade erst vom Band gelaufen.

Festkörper (Augsburg) >>> Krauttronic

Ohne Rücksicht auf Verluste, weil ich es morgen neu kauf! So unverhohlen suggeriert Festkörper mit seinen gesellschaftskritischen Texten den soziokulturellen Konsumverfall aus erster Hand und tummelt sich in einer musikalisch-zollfreien Grauzone der Genres. "Elektro-Punk" hat mit der Punk-Philosophie nichts mehr am Hut und könnte dem Konsumenten bisweilen interpretatorische Schwierigkeiten bescheren, weswegen kurzerhand das Genre "Krauttronic" erschaffen wurde… und wer hat’s erfunden? – Genau! Norman Wiebach."Krauttronic" als solches, wird assoziiert mit der Krautrock-Attitüde zur experimentellen, improvisationslastigen, deutschprachigen Rockmusik und den ein Einflüssen des Indietronic-Genres.

Im Anschluss:

Flammensaal > Depeche Mode & 80ies Clubbing mit DJ Thono & Friends

Schwimmbad > The Blue Room – Electro, Indietronics, Futurepop & more mit Pagan DJs (Muc)

Mehr Info:

http://www.schwefelgelb.de/
http://www.myspace.com/schwefelgelb

Einlass 20.00 h, Beginn 20.30 h

Vorverkauf: 10,- Euro zzgl. Gebühren, Abendkasse: 12,- Euro

Location: Schwimmbad

Präsentiert von: www.paganwelt.de

Next Post

Zita Festival News

Liebe Zita Rock Fans, fast ein halbes Jahr ist es nun schon her, seit das Zita Rock Festival Berlin mit einem stimmungsvollen Wochenende voller Musik und traumhafter Atmosphäre begeisterte. So schnell die Monate ins Land zogen, so rasant nähern wir uns bereits dem Bergfest auf dem Weg zum Zita Rock […]