Samstag 15.01, The Toten Crackhuren im Kofferraum (Musikkantine Augsburg)

Marcel
Werbung
Bestellt euch eure Lieblingsmusik gleich hier:
POPoNAUT - Mikrofon/gelb

Die durchgeknallten Mädels aus Berlin auf „Jung, talentlos & Gecastet“ Tour! Mit „Ich und mein Pony“ haben sie nicht nur ne You-Tube Hit gelandet!

The Toten Crackhuren im Kofferraum (Berlin) >>> Electro Punk

Die Gerüchte stimmen: "The Toten Crackhuren im Kofferraum" kommen auf Tour. Die Band, die noch immer gültige Direktive „Verschwende deine Jugend!“ der altehrwürdigen DAF glaubwürdiger lebt als irgendjemand sonst, auch wenn man davon ausgehen kann, dass ihnen DAF scheißegal sind. Die Mädchen, die eher auf Jungsklos zu finden sind als in Klassenzimmern. Die sich mit den Seiten der BRAVO Girl eher den BH ausstopfen als das Gesamtwerk Thomas Manns zu studieren. Die eher etwas machen als es zu lernen. Die laut ihrem Myspace-Profil logische Verknüpfung zwischen Malaria und den Pussycat Dolls. Die bestaussehende ABM-Maßnahme des Unterhaltungsbetriebes. Spiegel Online hat berichtet, Arte Tracks hat berichtet, RTL Exklusiv hat berichtet. Warum sich die St. Pauli-Nachrichten nicht trauen, ist der Band bis heute ein Rätsel, tut dem Hype aber keinen Abbruch.

Die annoncierte Tour wird die Huren  vom 11.01.11 bis zum 30.01.11 durch insgesamt 15 Städte führen. Wobei davon auszugehen ist, dass das Leben in diesen Städten hinterher ein anderes, ein befreites, wie auch verdorbenes sein wird. Wobei auch davon auszugehen ist, dass Tour nicht unbedingt als „Wir reisen in verschiedene Städte, um Konzerte zu spielen“ zu verstehen ist, sondern eher als hedonistisches Crossover aus Abschlussfahrt und Abrissbirne.

Als der inhaltliche Leitfaden des live-Programms wurde das Material des erst vor kurzem veröffentlichten und noch immer in Restbeständen im Handel erhältlichen

Albums "„Jung, Talentlos und Gecastet“" bestimmt. Es ist aber durchaus möglich, dass auf der Bühne auch Dinge passieren, von denen noch niemand etwas weiß, bis es eben passiert.

Protokumpel (Berlin) >>> Schnulzenschredderelectropunk

2 Typen mit heftigem Melodiebelag auf der Zunge, dicken beats im Laptop und Vintage-Punkrock im Soundshredder. Tim Phonic und Logan Zufall bauen seit 2009 – angetrieben durch ihre Leidenschaft für Widersprüche – aus fluffigen Gesangslinien und -harmonien, grobmotorischen Elektro-schraubereien und dem virtuellen Zerlegen ihrer Punkrock-Plattensammlung verdammt catchy Songs mit mal extrem tanzbarem, mal ultimativ zurückgelehntem vibe. So als wäre ein stimmbandgezerrter Brian Wilson mit nem Stapel Platten der Bad Brains auf die Tastatur des Studiorechners von Mike Skinner gefallen und hätte deshalb vor Schreck auf Deutsch gesungen.

 

 

 

Mehr Info:

http://www.myspace.com/t.c.h.i.k

http://www.thetotencrackhurenimkofferraum.de

http://www.youtube.com/watch?v=lmsRY6ygJo8

http://www.myspace.com/protokumpel

http://www.protokumpel.de

Einlass 21.00 h, Beginn 21.30 h  (pünktlich)

Vorverkauf: 10,- Euro zzgl. Gebühren, Abendkasse: 13,- Euro

Location: Schwimmbad

Next Post

Samstag 29.01. Demented are Go (Musikkantine Augsburg)

Die Psychobilly Kultband eröffnet die Konzertreihe mit namhafen Bands des Genres in 2011! Mit den Meteors sind Demented are Go wohl die bekannteste Band der Oldschool Psychobilly Bands! Demented are Go (UK) >>> Psychobilly Ein genaues Gründungsjahr der Band ist nicht überliefert; es wird jedoch angenommen, dass sich die Band […]