Volkstrott – Todeskunst

Marcel
Werbung
Bestellt euch eure Lieblingsmusik gleich hier:
POPoNAUT - Mikrofon/gelb

„Reißt die Mauern ein mit Musik und Tanz“ – das ist eine Zeile der neuen Scheibe „Todeskunst“ von Volkstrott, und genau das gelingt ihnen auch. Auf dem Album bieten Volkstrott wieder eine gelungene Mischung aus Mittelalter-Rock mit klassischen Elementen wie Geige und Dudelsack, gepaart mit Folk und einigen Punkelementen. Vor allem die Stimme des Sängers erinnert in einigen Songs an Bela B. von den Ärzten. Jaulende Geige, wuchtige Schlagzeug-Rhythmen und saftige Gitarrenriffs gehen direkt ins Blut und fordern jeden auf, die Arme und Beine durch die Luft zu schleudern und Spaß zu haben. Dabei sind die Geigen- und Dudelsack-Passagen zwar stets vorhanden, stehen jedoch nicht so stark im Vordergrund, sondern dienen vielmehr dazu, die Atmosphäre der jeweiligen Songs zu verdichten und werden je nach Grundstimmung mal jubelnd und treibend, mal so klagend und schluchzend eingesetzt, dass einem ein Schauer über den Rücken läuft, was sich vor allem natürlich in den Balladen „Abendrot“ und auch „Deine Welt“ zeigt.
Textlich behandelt die Band kaum rein erzählende Mittelalter-Topoi, sondern mischt das ganze mit einer gehörigen Portion Sozialkritik und einer gesunden Prise Ironie.

Die ganze Mischung, die musikalische und textliche Umsetzung ist sehr gelungen und macht einfach Spaß.

Tracklist:
1. Zu Schön
2. Augenblick
3. Todeskunst
4. Maskenball
5. Feuerbrunst
6. Deine Welt
7. Reißt die Mauern ein
8. Schuld
9. Scherbentanz
10. Aus Meiner Brust
11. Nur Du Allein
12. Abendrot
13. Im Schatten


| Autor: Lyramada |

Next Post

The Dark Unspoken - Fallen Demon

„The Dark Unspoken" ist ein "junges" Dark-Wave-Projekt von Darkun, dass bereits seit einigen Jahren Demos mit entsprechenden Songs zum hören in die Szene wirft. Gemäss der Bandhomepage wird nun nachdem man das equipment erneuert hat richtig losgelegt, The mir vorliegende CD Fallen Demon ist ein Querschnitt durch das schaffen. Und […]